Montag, 14. September 2009

Ein Tilda-Pferdchen

ist gestern zu meiner Schwiegermutter "ausgeritten". Es ist aus Leinen genäht und mit Kaffe auf "alt" gemacht. Da ich keinen schönen Stoff für die Flicken mehr hatte, hab ich es ein wenig bestickt. Die Mähne ist diesmal aus Flachs anstatt aus Kordel. Die Überraschung ist übrigens gelungen, sie hat sich riesig darüber gefreut.

Kommentare:

  1. Das dir diese Überraschung gelungen ist kann ,ich gut verstehen . Dein Pferdchen ist wunderschön.
    Bussi Pitti

    AntwortenLöschen
  2. In diesem Falle ist es wirklich Schade, dass ich nicht deine Schwiegermutter bin....;0)

    Das Pferd ist der Oberhammer Steffi. Ich kann die Freude deiner Schwiegermutter gut verstehen.

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. boah...das Pferd ist wunderschön!!!

    ganz liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. Na, bei so einem gelungenen Pferd ist die Freude doch vorhersehbar gewesen! Schön auch mit der Bestickung, und die Idee mit dem Flachs für die Mähne ist super!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja super aus mit dem Bestickten. Da kann ich mir vorstellen, dass die Freude groß war.
    LG Annerose

    AntwortenLöschen
  6. Muß zugeben, ich bin schon etwas arg neidisch auf deine Schwie-Ma........daß ihre Freude groß war, läßt sich gut nach empfinden.
    Das Pferdchen sieht einfach toll aus!!

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinn, wie schön das Pferd ist! Ganz große klasse!
    GlG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Sagenhaft schön, aber das habe ich dir ja schon öfter gesagt *grins*, ich bin sooo begeistert! Die Augen und die Mähne machen so viel aus!!!
    Liebe grüße, cornelia

    AntwortenLöschen